Gisingen

Umgeben von den Höhen Scheidberg und Gallenberg liegt in einer Ebene der Ort Gisingen, der in ca. 330 m Höhe mit seiner zentralen Lage praktisch das "Tor zum Gau" darstellt. Von hier aus kann man alle Dörfer des Saargaues erreichen und in nordöstlicher Richtung auch in das Niedtal hinabfahren.

 

So entstanden in Gisingen im Laufe der Zeit auch ein Schulzentrum und ein Kindergarten für die umliegenden Dörfer. Urkundlich erwähnt wurde Gisingen erstmals 1140 unter dem Namen Cuisinga, im 13. Jahrhundert nannte sich ein Rittergeschlecht nach dem Dorfe Gunsingen.

 

Heute zählt der Ort ca. 800 Einwohner, ist fast eine reine Wohngemeinde, bietet aber auch einigen Dienstleistungs- und Handwerksbetrieben Entfaltungsmöglichkeiten. Neben zahlreichen kulturellen Vereinen bietet sich auch sportlich Interessierten ein reichhaltiges Angebot. Der erste Golfplatz des Saarlandes fügt sich mit seiner herrlich gepflegten Anlage nahtlos in das Ortsbild ein. In Kürze wird auch dem Tennisfreak eine neugebaute Anlage zur Verfügung stehen. Des weiteren befindet sich in Gisingen seit dem Jahr 2001 ein neuer Rasenplatz.

 

Mit dem Erwerb und der Restaurierung eines der wenigen "Lothringer Bauernhäuser" setzte der Landkreis Saarlouis mit dem „Haus Saargau“ in unserem Ort einen besonderen Akzent. Im Bauernmuseum befindet sich die  Informationszentrale des Naturparks Saar-Hunsrück sowie Räumlichkeiten für Ausstellungen und Veranstaltungen.

 

Mit dem neuerschlossenen Baugebiet Schmaltzgarten bietet Gisingen nun auch weiterhin Einheimischen und Auswärtigen die Möglichkeit, in unserem attraktiven Dorf ansässig zu werden.

 

Einwohner: 771
Fläche: 4,28 km²

 

Erfahren Sie mehr unter www.gisingen.de

 

Ortsvorsteherin

Ortsvorsteherin Gisingen Ulrike Heffinger

Zum Scheidberg 9a

Gisingen

E-Mail

 

Ortsrat Gisingen

weiterlesen